Konzert

So 27.11.2011 | Einlass ab 19:00 | Konzertbeginn 20:00

Yann Tiersen

Support Band : Montgomery

YANN TIERSEN

NEUES STUDIOALBUM „SKYLINE“ ERSCHEINT AM 14.10. DIE NEUE SINGLE “MONUMENTS” AM 05.08. NEUE TOUR AB OKTOBER.

Wir freuen uns, ein neues Studioalbum von Yann Tiersen sowie erste Konzerttermine nach den ausverkauften Shows zum Vorgängeralbum Dust Lane ankündigen zu können.

Skyline ist Yann Tiersens siebentes Studioalbum, es unterstreicht den Sound seines dunkleren Schwesteralbums Dust Lane, das vor ziemlich genau einem Jahr veröffentlicht wurde.

Monuments, die erste Single, zeigt Tiersen und seine Band als Bewohner einer Welt, die gebaut ist aus alten Synthesizern und elektrischen Gitarren. Einen deutlichen Kontrast zu dem alten Tiersen der öffentlichen Wahrnehmung vermeint man zu erkennen; doch er würde entgegnen, dass genau jene Welt immer schon seine ureigene war -, und die Wahrnehmung da draußen nun endlich aufholt.

 “All monuments of men, they’re sinking in vain”, singt Tiersen mantrenhaft, doch eingebettet in Chor und funkelnde Gitarren klingt die Zeile nicht verloren, sondern hoffnungsvoll.

Zum Song hat Ivan Rusev ein wunderbares Animationsvideo entworfen:

 

Skyline wurde zwischen Paris, San Francisco und Ouessant, einem windigen Eiland nahe der bretonischen Küste, aufgenommen und schließlich von Ken Thomas (SIGUR ROS, M83, David Bowie, PSYCHIC TV) gemischt. Wie immer stammt die Musik von Tiersen allein, die langen Phasen des ganz auf sich allein gestellten Aufnehmens aber wurden immer wieder durchbrochen von Momenten des gemeinsamen Musizierens mit befreundeten Musikern. Eine ganze Armada aus vintage synths addiert wogende, analoge Texturen, elektrische Gitarren und Bässe schichten Fuzz und Distortion auf den Wohlklang, der sich ein ums andere Mal aus der Vertäuung reißt und unerwartete Strömungen aufnimmt: „"My plan was also to play with contrast between electric and quite dense parts and more sober and minimal quiet parts including piano and strings," sagt Tiersen. „So, voices join together in chorus, arcing violins and crashing drums build towards mighty fanfares – but then, clouds part, squall recedes to silence, and mournful piano and strings guide you home.”.