Konzert

So 10.06.2018 | Einlass ab 18:30 Uhr | Konzertbeginn 19:00 Uhr

PLAY LIVE

10,- € zzgl. Gebühren
Für Presseinfo, Akkreditierungen und Fotos wende Dich bitte an:

Popbüro Region Stuttgart
Naststraße 11a
70376 Stuttgart


Tel: +49711 489097 0
Fax: +49711 489097 29

PLAY LIVE FESTIVAL am 9. / 10. Juni 16 Künstler und Bands spielen im Stuttgarter LKA Longhorn an zwei Tagen auf zwei Bühnen um individuelle Förderung im Gesamtwert von über 18.000 Euro und attraktive Festivalslots.

Die Teilnehmer Belfast Overdose, Daniel Weber, Doppel B, Indie Boy, Inkfields, IZE, Kemelion, Meister Chang, Mischa, Modeste, Nö-Danke, Sabrina D’Andrea, Tabea Luisa, The Sound Monkeys, Toni Mogens und Where Eternity Ends wurden im Rahmen des PLAY LIVE Demo-Marathons Ende April von einer fachkundigen Jury aus rund 100 Bewerbern ausgewählt. Für das Publikum gilt es nun, sich auf das große Unbekannte einzulassen und etwas musikalisch Neues aus dem Ländle zu entdecken. Für die Teilnehmer geht es um individuelle Beratung, die Chance auf attraktive Festivalslots 2019 und bundesweite Förderung.

PLAY LIVE ist der landesweite Förderpreis, der professionell auf Musiker eingeht und seit Jahren erfolgreich in Baden-Württemberg durchgeführt wird. Beim PLAY LIVE Festival kann auch das Publikum interessante, neue und frische Talente aus Baden-Württemberg live vor allen anderen auf der Bühne entdecken. Langweilig wird es dabei nie: Zwei Bühnen, die im LKA Longhorn abwechselnd bespielt werden, warten mit je acht spannenden Künstlern pro Tag auf. Alle 16 Teilnehmer haben sich durch die Vorauswahl und den Demo-Marathon für die Live-Audition qualifiziert. (Detaillierte Informationen zu den Bands finden Sie am Ende dieser Pressemitteilung.)

Die Juroren Kathrin Stärk (Freie (Musik-)journalistin), Daniel Konold (Musikproduzent und Verleger) sowie Jean Theodorou (Veranstalter und DJ) haben die Künstler anhand des Vorstellungsgesprächs beim Demo-Marathon ausgewählt. Die Live-Qualitäten der Musiker stehen nun beim PLAY LIVE Festival im Mittelpunkt, bei dem sich vier Teilnehmer für die anschließende Arbeitsphase und die weitere Förderung qualifizieren. PLAY LIVE ist mit Geld- und Sachpreisen im Gesamtwert von über 18.000 Euro dotiert.

Popbüro Region Stuttgart Naststraße 11a
70376 Stuttgart
Telefon 0711-489097-0
Telefax 0711-489097-29
pop-info@region-stuttgart.de www.popbuero.de

PLAY LIVE FESTIVAL 2018 - Übersicht

Datum 09.06.2018 Uhrzeit
Einlass: 18:30 Uhr |
Beginn: 19 Uhr

Line-Up
Daniel Weber | Indie Boy | IZE | Kemelion | Mischa | The Sound Monkeys | Toni Mogens | Where Eternity Ends

Datum 10.06.2018 Uhrzeit
Einlass: 18:30 Uhr |
Beginn: 19 Uhr

Line-Up:

BelfastOverdose | Doppel B | Inkfields | Meister Chang | Modeste | Nö, Danke | Sabrina D‘Andrea | Tabea Luisa In alphabetischer Reihenfolge

Belfast Overdose Als sich Andrico Weber und Jack McCrory 2014 auf einer House‐ Party kennenlernten, beschlossen sie noch in derselben Nacht, zusammen Musik zu machen. Nachdem sie drei Jahre lang mit verschieden Bands zahlreiche Konzerte in ganz Deutschland gespielt hatten, beschlossen sie im Sommer 2017 das Duo Belfast Overdose zu gründen. Im Januar 2018 erschien dann ihre erste Single „Hometown Love“, die bereits bei mehreren Radiosendern, unter anderem bei YouFm, Radio Regenbogen und RadioFritz gespielt wurde. www.belfast-overdose.com/

Daniel Weber Daniel Weber, gewöhnlicher Name, ungewöhnlicher Stil. Mit Einflüssen aus Folk, Jazz und Blues geschriebenen Liedern möchte er seine Zuhörer bewegen. Es geht um Liebe, Träume und das gute Leben. Nach den ersten Auftritten 2015 und einer längeren Abwesenheit, heißt es jetzt wieder intime Lieder auf die Bühne zu bringen und Geschichten zu erzählen. www.facebook.com/Danielwebersolo.

Doppel B Satte Beats, stylische und melancholische Gitarrenriffs, tiefgehende Texte. Kritisch, ruhig aber auch eine gewisse Portion Aggressivität prägen die Songs. Während alles einheitlicher wird, setzten wir uns zum Ziel die Gesellschaft zum Tanzen zu bringen. Eine unverwechselbare Stimmung, erzeugt durch die Harmonie zwischen dem Trio und dem Publikum, lässt das Publikum in Euphorie tanzen, bis der Club zu einem Biotop wird. Keine Musik von der Platte sondern eine Live‐Band mit Charakter! doppelb.de

Indie Boy Blitzlicht, Diskokugel und Tanzekstase – Die Debüt‐EP von INDIE BOY ist da und die lässt sich hören. Die „Indie Boy EP“ ist das Debüt von Sänger, Bassist und Songwriter Jonathan. Er ist die treibende Kraft der Band, der Musik und des Images. Der Name kam von einem guten Freund, der ihn mit seinen schrillen Klamotten aufziehen wollte. Es hat gefunkt. Seitdem passt alles zusammen. Hochgetaktete Drums treiben verzerrte Riffs die Stimme des Anfang 20 Jährigen. Textlich geht es nachdenklich zu. Es klingt neu, erfrischend und doch irgendwo so sehr bekannt, dass man mitsingen will. indieboy.de

Inkfields Der Musiker Samuel James‐Griffiths entschied sich nach einigen gescheiterten Bandprojekten seine Leidenschaft für die Musik als Solo‐Künstler weiterzuführen. So wurde Inkfields zu einer "Ein-Mann-Band", welche zum Ziel hat einen Sound zu kreieren, der dem einer Band mit mehreren Mitgliedern gleicht. Diesen Sound erreicht Sam mit einer Stomp‐Box und verschiedenen Instrumenten wie Mundharmonika, Gitarre, Keyboard und seiner Stimme, welche er durch seine Loop‐Station zusammen erklingen lässt. www.inkfieldsmusic.com/

IZE IZE aus Mannheim machen seit 2014 deutschsprachigen R‘n‘B, der klanglich irgendwo zwischen Bruno Mars und Jan Delay‘s Disko No. 1 seine Wurzeln hat. Die Live‐Auftritte des Quintetts versprühen ab Sekunde 0 eine unverwechselbare Energie, die direkt in die Beine fährt und Hüften kreisen lässt. Wer also Lust auf ein Konzerterlebnis irgendwo zwischen R‘n‘B‐ Groove und ausgelassenem Engtanz hat, darf sich IZE nicht entgehen lassen! www.ize-music.de/

Kemelion „Modern Electro Alternative Pop“ - neben der akustischen und elektrischen Gitarre spielt Cihan den E‐Bass, Klavier, Schlagzeug und einige Percussions. Cihan schreibt, produziert und veröffentlicht seine Songs auf eigene Faust. Jetzt arbeitet er an seiner Live‐Aufführung und schreibt einige neue Songs für sein Debütalbum. Kemelion veröffentlichte am 1. September 2017 seine Debüt‐Single "Space Ranger", die auf allen bekannten Streaming‐Plattformen erhältlich ist. www.iamkemelion.com/

Meister Chang Ein Herz und eine Seele, ein Beat und ein Bass, ein Drummer und ein Sänger. Zwei Jungs mit unerschöpflichen Energien, nehmen Deutsch Pop Rock und streichen die Gitarren. Wer braucht schon Gitarren? Sie verschmelzen elektronische Synthies mit straighten Rock Beats und schiebenden Bässen. Damit erschaffen sie etwas neues, damit erschaffen sie Meister Chang! www.facebook.com/meisterchangmusik/

Mischa Mischa ist eine Band mit kräftiger, rauer Stimme gepaart mit ehrlichen deutschen Texten. Sich selbst hinterfragen. Sich selbst kritisieren. Sich selbst nicht ganz so ernst nehmen. Die Lyrics sind persönlich, tiefgründig und geprägt durch Liebeskummer, Hass, Heimat und Enttäuschung. Im einen Moment Gänsehaut und Ruhe im anderen Moment tanzend Laut. Die Band repräsentiert einen eigenen Sound. Augen zu und durch trifft auf interessant und anders. Gegründet hat sich die Band im September 2016 in Biberach an der Riß. Aktuell arbeiten die fünf Musiker an ihrer ersten EP. www.mischamusik.de/

Modeste Modeste gehen unter die Haut – nicht nur textlich, sondern auch mit ihrer gewaltigen Energie auf der Bühne. In Zeiten makelloser Imstagram-Selbstdarstellung feiert die Band ihre Höhen und Tiefen völlig unverblümt. www.modeste.de/

Nö, Danke Nö, Danke. könnte heute für die höfliche Revolte stehen. Der charmante Schwarzmaler Jonathan Langer arbeitet mit seinen deutschen Texten dicht an den Neigungen und Ängsten seines postmodernen Publikums. Das Heidelberger Quintett ist musikalisch gewachsen aus den alternativen Neunzigern, sie spielen mit Kanten aus Lärm und synthetischen Melodien und beweisen ein Händchen für tanzbare Gitarrenriffs sowie britpopesquen Stehblues, manchmal retrospektiv ‐ in jedem Fall zeitgemäß. https://noe-danke.de/

Sabrina D‘Andrea Ausdrucksstarke und mitreißende Songs, in denen die junge Künstlerin ihren Geschichten, Gedanken und Emotionen auf hohem musikalischen Niveau Ausdruck verleiht, machen Sabrina aus. Ihre Musik trägt eine ganz eigene Handschrift, ihre Stimme klingt einzigartig‐ von nachdenklich und zart bis kraftvoll und rockig. Kontrastreich und dabei authentisch sein, das will Sabrina. www.sabrina-music.com/

Tabea Luisa Tabea Luisas Kompositionen bewegen sich im englisch‐ bzw. deutschsprachigem SoulPop, gespickt mit Jazzakkorden und unter Einfluss des RnBs der letzten Jahrzehnte. Ihre Songs sind eine vertonte Ermutigung eigene Grenzen zu überwinden. So bunt wie die Blumen im Haar sind auch ihre Songs. Tabea Luisa glaubt daran, dass Musik ein Grundbedürfnis der Menschen ist und glücklich macht. tabealuisa.de The Sound Monkeys Freya & Jonas sind 'The Sound Monkeys' aus Konstanz am Bodensee und stehen - so sagte man - für unbekümmerten Spaß, gute Laune und energiegeladene Liveshows. Sie spielen eine Mischung aus Garage, Punk und Pop und sind seit 2016 als Duo unterwegs. https://www.facebook.com/thesoundmonkeys/

Toni Mogens Weiße Chucks, blaue Jeans und ein Streifenshirt – das ist TONI MOGENS! Der junge Singer‐Songwriter aus Karlsruhe sorgte innerhalb kürzester Zeit mit seiner charmanten, natürlichen Art und seinen ehrlichen und berührenden Songs für Aufsehen! Alles begann mit seinem ersten eigenen Song, den er 2015 anlässlich seiner Abiturfeier schrieb. „Ich bin Raus“, wurde zum Beginn von etwas Großem und zählt mittlerweile auf YouTube knapp 100.000 Klicks. Unter neuem Künstlernamen – als „TONI MOGENS“ – arbeitet der Multiinstrumentalist nun an seinem Debütalbum und man kann gespannt sein auf neue Klänge mit viel Leidenschaft und Herzblut! www.tonimogens.de/

Where Eternity Ends Aus den Tiefen der Stuttgarter Hardcore Szene erheben sich die fünf Köpfe von Where Eternity Ends mit ihrem innovativen Metalcore. 2010 gründeten die damals noch sehr jungen Musiker die Band und brachten mit ihrem wuchtigen Sound, ihren schnellen Riffs und mächtigen Breakdowns das Projekt Where Eternity Ends ins Rollen. Zielstrebig und motiviert ihre vielfältigen musikalischen Einflüsse und Ideen in ihrem kreativen Sound zu verankern, sind Where Eternity Ends auch dieses Jahr bereit nicht nur live die Szene zum moshen zu bringen, sondern auch im Studio aktiv zu bleiben und ihre Musik weiterhin neu zu erfinden. https://whereeternityends.bigcartel.com/

Tickets sind ab sofort via reservix erhältlich:

https://www.reservix.de/veranstaltungskalender?q=Play+Live+Festival