Konzert

So 18.06.2017 | Einlass ab 18:00 Uhr | Konzertbeginn 19:00 Uhr

PLAY-LIVE Tour 2017

Für Presseinfo, Akkreditierungen und Fotos wende Dich bitte an:

Popbüro Region Stuttgart
Naststraße 11a
70376 Stuttgart


Tel: +49711 489097 0
Fax: +49711 489097 29

PLAY LIVE FESTIVAL am 17./18. Juni

16 Künstler und Bands spielen im Stuttgarter LKA Longhorn an zwei Tagen auf zwei Bühnen um individuelle Förderung im Gesamtwert von über 18.000 Euro und attraktive Festivalslots.

Die Teilnehmer:

Daniel Weber,
Death By Dissonance,
Endless Second,
Feathers & Stones,
Finn Lynden,
Grub Huub,
Into The Fray,
Marz & Bixtie Boys,
Neon Diamond,
Once On Earth,
Paperhat,
Roadstring Army,
Schlaraffenlandung,
Total Banal,
Valve Radio Gang sowie
Voodoo Kiss

wurden im Rahmen des PLAY LIVE Demo-Marathons Ende April von einer fachkundigen Jury aus rund 100 Bewerbern ausgewählt. Für das Publikum gilt es nun, sich auf das große Unbekannte einzulassen und etwas musikalisch Neues aus Stuttgart, Trossingen, Weingarten, Offenburg, Kircheim unter Teck, Sindelfingen, Ravensburg, Winnenden, Wehr, Ulm, Albstadt, Dudenhofen und Pforzheim zu entdecken.

Für die Teilnehmer geht es um individuelle Coachings, die Chance auf attraktive Festivalslots 2018 und bundesweite Förderung.

PLAY LIVE ist der landesweite Förderpreis, der professionell auf Musiker eingeht und seit Jahren erfolgreich in Baden-Württemberg durchgeführt wird. Beim PLAY LIVE Festival kann auch das Publikum interessante, neue und frische Talente aus Baden-Württemberg live vor allen anderen auf der Bühne entdecken. Langweilig wird es dabei nie: Zwei Bühnen, die im LKA Longhorn abwechselnd bespielt werden, warten mit je acht spannenden Künstlern pro Tag auf. Alle 16 Teilnehmer haben sich durch die Vorauswahl und den Demo-Marathon für die Live-Audition qualifiziert. (Detaillierte Informationen zu den Bands finden sie am Ende dieser Pressemitteilung.).

Die Juroren Dana Hofmann (Musikjournalistin und Medienpädagogin), Dennis Ward (Musiker und Produzent) sowie Elmar Jäger (Manager, Veranstalter und DJ) haben die Künstler anhand des Vorstellungsgesprächs beim Demo-Marathon ausgewählt. Die Live-Qualitäten der Musiker stehen nun beim PLAY LIVE Festival im Mittelpunkt, bei dem sich vier Teilnehmer für die anschließende Arbeitsphase und die weitere Förderung qualifizieren.

PLAY LIVE ist mit Geld- und Sachpreisen im Gesamtwert von über 18.000 Euro dotiert.

Popbüro Region Stuttgart Naststraße 11a 70376 Stuttgart
Telefon 0711-489097-0
Telefax 0711-489097-29

pop-info@region-stuttgart.de
www.popbuero.de

 

PLAY LIVE FESTIVAL 2017 - Übersicht

Datum 17.06.2017 Uhrzeit Einlass: 18 Uhr | Beginn: 19 Uhr
Line-Up:

Daniel Weber
Death By Dissonance
Endless Second
Feathers & Stones
Finn Lynden
Once On Earth
Schlaraffenlandung
Valve Radio Gang

 

Datum 18.06.2017 Uhrzeit Einlass: 18 Uhr | Beginn: 19 Uhr

Line-Up:

Grup Huub
Into The Fray
Marz & Bixtie Boys
Neon Diamond
Paperhat
Roadstring Army
Total Banal
Voodoo Kiss

In alphabetischer Reihenfolge :
Daniel Weber Daniel Weber kommt aus Stuttgart. Mit Gitarre und Stimme spielt er mal Blues, mal Pop, mal Folk. Der junge Singer-Songwriter berührt Menschen mit seiner Musik und hat Spaß daran. Musik zu machen ist alles was zählt, wenn er auf der Bühne, am Straßenrand oder in einer Unterführung singt. Seine Musik spricht für ihn: ganz echt, ganz minimalistisch. www.facebook.com/Danielwebersolo

Death By Dissonance Irgendwo zwischen Rausch und Seriosität, zwischen Bier und Pfeffi, zwischen Hass und Röhrenjeans. Das Dilemma mit dem „woordnetihreuchdennmusikalischüberhauptein“ wurde bislang geflissentlich ignoriert, daher lässt sich über die Musik eigentlich nur sagen, dass sie dem Zuhörer subtil eins auf die Fresse gibt. Ein bisschen differenziert und nicht allzu stumpf, aber schon irgendwie. Textlich alles wie gehabt: schwankend zwischen Weltschmerz und dem Wunsch nach einer anderen, besseren, solidarischeren Gesellschaft. www.facebook.com/deathbydissonance

Endless Second Der Endless-Second-Sound vereint den Charme von klassischem Rock und Folk mit modernen Pop‐Elementen. Anfang 2016 veröffentlichte das junge Karlsruher Quintett ihr erstes Album Hide & Seek. www.facebook.com/EndlessSecond

Feathers & Stones Verschiedene Musikrichtungen, Experimente, neue Songs, mehrstimmige Gesänge, echte Instrumente, handgemacht und eindringlich. Die Texte sind aus dem Leben gegriffen, frontal und echt. Nach langem Aufenthalt im Proberaum steht die Feathers & Stones Besetzung, bereit, den nächsten Schritt Richtung Öffentlichkeit zu gehen. www.feathersandstones.de

Finn Lynden galt schon als kleiner Junge als sehr großes Talent. Aufgewachsen in einer Musikerfamilie, ist sein Repertoire an selbst komponierten Songs für seine 19 Jahre bereits beachtlich. Alles nur eine Frage der Zeit… Finn Lynden. www.facebook.com/FinnLynden

Grup Huub Mögen sich Linus, Robert, Aaron, Paul, Peter und Georg altersmäßig oder persönlich auch noch so sehr voneinander unterscheiden, sie verstehen sich prächtig und nutzen die Unterschiede aus, um sie in ihre Musik einfließen zu lassen. Egal wie man „Grup Huub“ letztendlich ausspricht, eines hat bisher jeder Besucher der Konzerte verstanden: Wer Musik feiert, feiert „Grup Huub“! www.gruphuub.de

Into The Fray haben sich an der schmalen Schnittstelle zwischen Melanchlie und Euphorie niedergelassen, in jenen Grenzlanden also, in denen sich Trauer in Stärke und Freude, in Nachdenklichkeit wandeln und umgekehrt. Ihre Musik gleicht einem Indie‐Nachtstück, das auf einem klassisch‐folkigen Singer-Songwriter‐Fundament aufbaut und mit sphärischverhallendem Fingerspitzengefühl emsig die Grenzen zwischen Post Rock, Pop und Alternative verwischt, wie ein Scheibenwischer die Regentropfen. www.intothefraymusic.com

Marz & Bixtie Boys Anlässlich eines gemeinsamen Auftritts im Stuttgarter Jazzclub BIX im Mai 2015 entstand die Rapper-Big-Band Marz & Bixtie Boys. 2016 erschien das deutschsprachige Debüt Album "I Love 2 Hate“. Die Liveshows in unterschiedlichen Formationen sind vielversprechend. www.facebook.com/MarzBnP

Neon Diamond Ihre harmonischen Songs und romantischen Balladen werden selbst im jeweiligen Stück überraschend gemischt und mit extravaganten Hip-Hop-Parts sowie elektronischen Soundexperimenten ergänzt. Jung und herrlich ungeformt sind so etliche (und ausschließlich) Eigenkompositionen entstanden. Neon Diamond kommt mit dem Namen entsprechender Performance als Gesamtkunstwerk auf die Bühne. Man darf gespannt sein. Das Auge hört mit. www.neondiamond.de

Once On Earth Vier junge leidenschaftliche Musiker*innen, einmal weiblich, dreimal männlich. Mitreißend und einfühlsamer Indie-Pop sowie eine charmante und authentische Bühnenshow: das sind Once On Earth aus Stuttgart! Seit ihrer Gründung 2015 schreibt die Band ununterbrochen Songs, spielt Konzerte über Konzerte und probt in jeder freien Sekunde, um das zu tun, wofür ihre Herzen brennen: Musik schreiben, die Laune macht, inspiriert und bewegt. www.facebook.com/Once.On.Earth

Paperhat Bereits im Alter von fünf Jahren spielte Paperhat auf seiner ersten kleinen Gitarre. Ein paar Jahre später steht er zum ersten Mal auf der Bühne. Das Publikum und die Leidenschaft für die Musik lässt ihn fortan nicht mehr los. Seinen Namen verdankt er seinem zu 100% aus Papier bestehenden Hut – ein Geschenk seiner Patin zu seinem ersten Konzert. Gitarre, Gesang, Loop Station, Hut – Paperhat. www.paperhat.de

Roadstring Army Zwei Gitarren, ein Holzsaxofon und zwei Stimmen so rau wie das Kopfsteinpflaster, von dem sie kommen. Als sich die beiden Musiker Konrad und Basti vor knapp dreieinhalb Jahren durch das Studium in Ulm kennenlernten, war das Kopfsteinpflaster der Innenstadt ihre einzige Bühne. Viele Jahre später und um einige Erfahrungen reicher kann das ungewöhnliche Cross-Country-Duo auf spannende Live-Sets und eine treue Fanbase blicken. Nichtsdestotrotz ist und bleibt der raue Asphalt auch weiterhin die Bühne der Band und die Quelle für neue Songs. www.facebook.com/Roadstring-Army

Schlaraffenlandung Große Melodien, ausgecheckte Beats von elektronisch bis akustisch. Fein dosierte Drums und E-Gitarren, inspiriert von Größen wie Coldplay und Twenty One Pilots. Ernster Rap, der die Tiefe nicht scheut und ungeschminkt Geschichten erzählt, die den Alltag eines nachdenklichen Mittzwanzigers prägen. www.schlaraffenlandung.com

Total Banal Brachiale Gitarrenriffs, mächtige Trommelattacken, donnernde Bässe und melodischer Gesang. So würde sich doch echt jede Band beschreiben... SCHEIß DRAUF !!! TOTAL BANAL wollen feiern, abgehen, Bühnen erobern und einfach eine coole Zeit haben. Jizzi, Phil, Dizzle und Mizzle machen Highschool-Pop-Punk mit deutschen Texten über Liebe, Mädchen, Freundschaft, Mütter, Aliens und was ihnen sonst noch so in den Kopf kommt. Mehr als rote Becher, eine Hand voll Instrumente und witzige Sprüche zwischen den Songs braucht es nicht, um das Publikum zum Mitsingen, Mitmachen und Spaß haben zu bewegen. Also warum ewig so geschwollen die Musik beschreiben? Raus auf die Bühne, abgehen und Spaß haben. Das ist TOTAL BANAL! www.totalbanal.de

Valve Radio Gang Stuttgart gilt schon lange nicht mehr als reine Brutstätte von technischen Innovationen. Eigentlich Hip-Hop-Hauptstadt und neuerdings vom Feuilleton wegen ihrer vermeintlichen Subkultur, Noise‐und Punkrock Szene auch noch als das neues Seattle geschimpft. Im Jahr 2017 präsentiert sich eine neue Band in der schwäbischen Hauptstadt: Valve Radio Gang. Harter Blues‐Rock mit Stoner- und Psychedelic-Einflüssen trifft auf ein neues Soundgewand mit vielfältiger und abwechslungsreicher Instrumentierung. Drei Jungs Anfang 20 erzeugen mit Drums, Bass, analogen Synthesizern und Hammond‐Orgel ein Soundgeflecht, das Seinesgleichen sucht. www.valveradiogang.com

Voodoo Kiss Als legendäre Rockbands wie Led Zeppelin, Rolling Stones oder ACDC ihre ersten großen Erfolge feierten, waren die vier Jungs von Voodoo Kiss noch Jahrzehnte davon entfernt, geboren zu werden. Trotzdem haben sie den Spirit und Groove jener Zeit im Blut, als ob sie mit dem Blues geboren wurden. Voodoo Kiss ist Teil einer neuen goldenen Generation der Rockmusik. Sie treiben das Bluesrock Genre zu neuen Grenzen und hauchen dem Ganzen mit Leichtigkeit eine nie dagewesene Moderne ein. Kurz gesagt katapultieren sie den Bluesrock ins 21. Jahrhundert und er klingt frischer und wilder als je zuvor. Doch das Wichtigste ist, sie lassen daran erinnern, dass Rockmusik von Leidenschaft und nicht zuletzt vom Glauben an die guten alten Rockgötter lebt. www.voodookiss.de

Tickets sind ab sofort via reservix erhältlich: https://shop.reservix.de/off/login_check.php?vID=17940&id=1d86dd6f6d437d36a999ef55e98dab39e50c94e592119a11e41ef7490fd5e67d53aef5030299e59e1e5e6649b71ff044

Weitere Informationen sind unter www.play-live.de/festival zu finden.
Bei Fragen steht Ihnen Pierre Seidel vom Popbüro Region Stuttgart gerne zur Verfügung: per

E-Mail pierre.seidel@region-stuttgart.de

oder telefonisch unter 0711-489097-0.