Konzert

Di 30.10.2007 | Einlass ab 19:30 Uhr | Konzertbeginn 20:30 Uhr

ICED EARTH

Annihilator & Turisas

Vvk: 24,-- plus Gebühr
Für Presseinfo, Akkreditierungen und Fotos wende Dich bitte an:

Konzertagentur: Music Circus
Charlottenplatz 17
70173 Stuttgart
Tel.: +49 (0)711-22 11 05

Iced Earth im Oktober in Deutschland

Urgesteine des US-Heavy Metal endlich wieder live

Fortsetzung der „Something Wicked“-Sage in Köln,

München, Berlin, Hamburg und Stuttgart

Trends kommen und gehen - Heavy Metal bleibt und erreicht immer wieder neue Höhen! Das beweisen seit rund 20 Jahren Iced Earth, die mit ihrem neuen Album „Framing Armageddon (Something Wicked, Part I)“ nun die lang ersehnte Fortsetzung ihres Klassikers „Something Wicked This Way Comes“ vorlegen. Im Oktober kommt die Band für fünf Konzerte nach Deutschland! Köln (08.10.), München (09.10.), Berlin (19.10.), Hamburg (28.10.) und Stuttgart (30.10.) dürfen sich auf eisenharte Nächte freuen.

Mit elf Jahren besuchte Jon Schaffer sein erstes Heavy Metal-Konzert, mit 14 Jahren bekam er seine erste Gitarre geschenkt. Seitdem will er nur noch eines: seine ganz eigene musikalische Vision verwirklichen. Geprägt von Kiss, Black Sabbath, Blue Öyster Cult und Alice Cooper, gründete er 1984 zunächst die viel beachtete Band Purgatory, aus der 1988 Iced Earth hervorging. Heute gehören Schaffer und Iced Earth zu den bedeutendsten Namen des Heavy Metal.

Iced Earths Charakteristika sind aggressiver Power Metal-Sound, orchestrale Arrangements sowie ein galoppierender Gitarren-Stil, der dem Iron Maidens gleicht. Zudem sorgt die Band mit ihren epischen Konzeptalben regelmäßig für Aufsehen. So behandelte der als exzentrisch geltende Schaffer bereits Themen wie den Superhelden Spawn („The Dark Saga“), Horrorfilme („Horror Show“), historische Kriege („The Glorious Burden“) oder schrieb mit „Burnt Offerings“ sogar ein Album, das auf Dante Alighieris „Die Göttliche Komödie“ basiert.

Nun erfüllt Jon Schaffer sich und seinen Fans einen ganz besonderen Wunsch. Zehn Jahre nach Veröffentlichung des viel beachteten Albums „Something Wicked This Way Comes“ präsentieren Iced Earth im September 2007 mit „Framing Armageddon (Something Wicked Part I)“ die meisterhafte Fortsetzung dieser Sage. Kritiker sprechen schon jetzt vom Heavy Metal-SciFi-Thriller des Jahrzehnts!

„Die Geschichte handelt vom Bösen, von tragischen Verlusten, vom Glauben… Es ist extrem schwierig, die Story in ein paar Worten zusammenzufassen“, erklärt Jon. „Ich könnte mich stundenlang in Einzelheiten verlieren.“ Schon die Single „Overture Of The Wicked“ beweist eindrucksvoll, dass Iced Earth an einem neuen Höhepunkt ihres Schaffens angekommen sind. Sogar ein zweiter Teil der Fortsetzung mit dem Arbeitstitel „Revelation Abomination (Something Wicked Part 2)“ soll im Frühjahr 2008 folgen!

.../2

- 2 -

Zuvor aber kommen Iced Earth auf ihre lang ersehnte Deutschlandtournee - und das in der besten Besetzung ihrer Karriere: Jon Schaffer (Gitarre, Gesang), Dennis Hayes (Bass), Troy Seele (Gitarre), Brent Smedley (Schlagzeug) sowie Sänger Tim „Ripper“ Owens, der zuvor bei Judas Priest sang, geben sich die Ehre. Im Gepäck haben Iced Earth eine emotionale Achterbahnfahrt, wie sie der klassische Heavy Metal noch nicht erlebt hat!

Marek Lieberberg presents

Iced Earth

Mo. 08.10. Köln Live Music Hall

Di. 09.10. München Backstage Werk

Fr. 19.10. Berlin Columbia Club

So. 28.10. Hamburg Markthalle

Di. 30.10. Stuttgart Longhorn LKA